Schule und Wirtschaft - ein starkes Team in Sachsen-Anhalt!

In unserem Netzwerk werden die Weichen für eine gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft gestellt!

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des Netzwerks SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen-Anhalt!

 

In unserer täglichen Arbeit fördern wir den landesweiten Erfahrungsaustausch zwischen Akteuren aus Schule und Wirtschaft im Bereich der Berufsorientierung und des Übergangs Schule-Beruf.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen und Kontakte zu unseren Arbeitskreisen in den Regionen, zu unseren aktuellen Projekten und Terminen sowie interessante Links zur Unterstützung Ihrer Arbeit.

 

Hinweis: Die Verwendung eines veralteten Browsers kann zu Fehlern in der Darstellung führen. Wir empfehlen die Verwendung eines aktuellen Browsers, um unsere Seite in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können.

 

Aktuelles

Am 27. April 2017 wird wieder über den Tellerrand geschaut

Magdeburg, 27.02.2017. Im Rahmen des bundesweiten Zukunftstags lernen Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 5 neue Perspektiven kennen! Der Boys’Day lädt Jungen dazu ein, pflegerische, soziale und erzieherische Berufe auszuprobieren und damit die eigenen Erfahrungen auszubauen. Der Girls’Day soll Mädchen die Möglichkeit bieten, einen Einblick in die Berufsfelder Forschung, Wissenschaft, Technik, Handwerk und Industrie zu gewinnen.

 

Unsere Empfehlung an alle Unternehmen: Registrieren Sie Ihre Angebote in den jeweiligen Online-Radar!

 

1. Informieren Sie sich online über die Girls'Day-Berufe und die Boys'Day-Berufe. Am Zukunftstag sollen die Mädchen und Jungen Angebote wählen, die geeignet sind, das traditionelle, geschlechtsspezifisch geprägte Spektrum möglicher Berufe zu erweitern. Dieser Intention nach werden nur Girls'Day-Angebote im Radar gelistet, wenn Frauen in dem vom Unternehmen angegebenen Berufsfeld unterrepräsentiert sind. Boys'Day-Angebote werden den interessierten Schülerinnen und Schülern ebenfalls nur angezeigt, wenn Männer in den angegebenen Berufen weniger stark vertreten sind.

 

2. Veröffentlichen Sie Ihre Angebote auf dem Girls'Day-Radar oder dem Boys'Day-Radar. Mit dem Wissen über die Girls'Day-Berufe und die Boys'Day-Berufe können Sie Ihre Angebote im jeweiligen Radar veröffentlichen. Der Boys'Day-Radar und der Girls'Day-Radar sind die erste Anlaufstelle interessierter Schülerinnen und Schüler. Der Eintrag in dem Online-Tool ist kostenfrei und unterstützt Sie in einem hohen Maße bei der Bewerbung Ihrer Aktivitäten am Zukunftstag 2017.

 

Die Schülerinnen und Schüler erhalten an eine Freistellung vom Unterricht und somit die Chance, den gesamten Schultag für die Gewinnung von Einblicken in das Unternehmen bzw. die Einrichtung oder den Betrieb zu nutzen.

 

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Zukunftstag 2017!

 

Herzlichen Glückwunsch! "Starke Schule"-Landessieger ausgezeichnet

Magdeburg, 19.01.2017. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung zeichnete Marco Tullner, Bildungsminister den Landes Sachsen-Anhalt, die Landessieger des bundesweit größten Schulwettbewerbs "Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" aus. Lehrkräfte und Schulleitungen nahmen gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern die Preise im Gesellschaftshaus Magdeburg entgegen.

Die Ganztagsschule "Johannes Gutenberg" in Wolmirstet überzeugt mit ihrem Konzept des selbstorganisierten und praxisorientierten Lernens und sicherte sich den mit 5.000 Euro dotierten ersten Platz. Die Integrierte Gesamtschule "Willy Brandt" in Magdeburg erreichte den zweiten Platz und erhält für ihr Schulkonzept, das auf individuelle Zielvereinbarungen und daraus abgeleitete Förderpläne baut, 3.500 Euro. Mit dem dritten Platz und 2.000 Euro wurde die Sekundarschule Zörbig für ihre gute Vernetzung in der Region und den sich daraus ergebenen berufsorientierenden Angeboten ausgezeichnet. Die Sekundarschule "Adolf Diesterweg" in Stendal und die Sekundarschule "Friedensschule" in Dessau-Roßlau belegten den vierten und fünften Platz und werden ebenfalls in das länderübergreifende Netzwerk aufgenommen.

Durch die Aufnahme in das Netzwerk erhalten die Lehrkräfte und Schulleitungen vier Jahre lang Zugang zu zahlreichen akkreditierten Fortbildungen zur Unterrichts- und Organisationsentwicklung. Es versteht sich als Forum, in dem sich die engagiertesten Lehrkräfte Deutschlands austauschen, weiter qualifizieren und über Bundeslandgrenzen hinweg zusammen an der Schule von morgen arbeiten.

Gemeinsam mit den Gewinnern der anderen Bundesländer hat die erstplatzierte Ganztagsschule "Johannes Gutenberg" aus Wolmirstedt nun die Chance auf den Bundessieg, der im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung am 18. Mai 2017 bekannt gegeben wird.

Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung durchgeführt. 

 

Zum Archiv:   2016   2015

Träger der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen-Anhalt