Archiv: Aktuelles aus 2015

Newsletter der BUAG SCHULEWIRTSCHAFT 4/2015

Der neue Newsletter der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT wurde veröffentlicht. Die Themen im Überblick:

    • Hürden aus dem Weg räumen: Ohne Abi ins Studium

    • Der Hollywood-Faktor: US-Krimiserien beeinflussen Studienwahl

    • Neues aus dem Netzwerk und natürlich die Rubriken Web- und Buchtipps, Termine und Ticker


    Der Newsletter steht ab sofort zum Download bereit.

     

    Rückblick: Jahrestagung am 19. November 2015

    Am 19. November 2015 lud die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen-Anhalt alle Netzwerkmitglieder, Partner und Interessierte zur Jahrestagung nach Bernburg ein. Unter dem Motto „SCHULEWIRTSCHAFT-Dialog für Sachsen-Anhalt“ fand in der Aula der Sekundarschule „Campus Technicus“ ein informatives und abwechslungsreiches Programm statt. Prof. Klaus Jenewein von der Otto-von-Guericke – Universität Magdeburg referierte über die Heterogenität von Auszubildenen als Chance für die Fachkräftesicherung und Sylvia Lietz von der Landesnetzwerkstelle RÜMSA sprach über die Rahmenbedingungen des Landesprogrammes „Regionales Übergangsmanagement Sachsen-Anhalt“. Bei einer abschließenden Podiumsdiskussion wurden die Potenziale des Netzwerkes SCHULEWIRTSCHAFT auf Landesebene diskutiert. Mit ihrem unterhaltsamen Auftritt sorgten die jungen Berufsdetektive der Sekundarschule „Campus Technicus“ für gute Stimmung im Publikum. Zahlreiche Gäste nutzen im Anschluss die Möglichkeit, bei einem kleinen Snack ins persönliche Gespräch zu treten und den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

    Die Geschäftsstelle der Landesarbeitsgemeinschaft bedankt sich bei allen Teilnehmern und Unterstützern für die gelungene Veranstaltung.  

                               

    Berufswahl-SIEGEL Sachsen-Anhalt: Aufruf zur Teilnahme

    Im Rahmen der Initiative "Berufswahl-SIEGEL Sachsen-Anhalt" können Schulen ihre Berufs- und Studienorientierungskonzepte durch eine unabhängige Jury begutachten lassen. Gemeinsam mit dem Projektträger, Qualifizierungsförderwerk der Chemie GmbH, wurden Bewertungskriterien entwickelt und deren Standards veröffentlicht. In Sachsen-Anhalt ist das Berufswahl-SIEGEL ein seit neun Jahren anerkanntes Zertifizierungsverfahren.

    Der Aufruf im Schuljahr 2015/16 zur Bewerbung im Rahmen einer Erstzertifizierung richtet sich an Gymnasien, die sich erstmalig beteiligen können, an die Sekundar-, Gemeinschafts-, Gesamt- und Förderschulen in den Landkreisen Wittenberg, Anhalt-Bitterfeld, Saalekreis, Burgenlandkreis sowie in den Städten Halle und Dessau-Roßlau.

    Aufruf zum Download | Mehr Informationen unter www.qfc.de

     

    Berufsmesse Wanzleben/Oschersleben - Ein Fazit

    (Volksstimme, 23.09.2015) Unter dem Motto „Deine Chance in deiner Region“ hat der Arbeitskreis „Schule/Wirtschaft Wanzleben/Oschersleben“ seine erste Berufsorientierungsmesse veranstaltet. Weit über 100 Besucher nutzen die Möglichkeit, sich über Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten in der Umgebung zu informieren. „Viele wissen gar nicht, wie viele gute Ausbildungsbetriebe hier in der Region sind“, sagte Annette Wisweh vom Trink- und Abwasserverband Börde. Sie war eine der Organisatoren.

    Von 18 bis 22 Uhr war die Oschersleber Europaschule geöffnet. „Wir haben die Messe so spät veranstaltet, um Eltern die Chance zu geben, ihre Kinder zur Messe zu begleiten“, erläuterte Wisweh. 23 Unternehmen aus der Region, darunter Agrarfrost, Kaufland, Nordzucker und Avacon, beteiligten sich an der Veranstaltung. Schüler ab der 7. Klasse informierten sich über technische, kaufmännische und soziale Berufe sowie über Arbeitsgebiete in Gastronomie und Handel.

    Zum Messekonzept gehörte, dass Lehrlinge als Botschafter für die ausstellenden Unternehmen auftraten. Die jugendlichen Messebesucher konnten in Gesprächen mit den Auszubildenden aus erster Hand erfahren, wie die Lehre abläuft, oder Besonderheiten der Unternehmen ausloten. Um die Verpflegung der Aussteller und Besucher kümmerten sich Schüler der Europaschule.

    Annette Wisweh freute sich darüber, dass die Messe so gut besucht war. Sowohl Realschüler als auch Gymnasiasten informierten sich über ihre Zukunftsmöglichkeiten. Die Organisatoren planen bereits eine Fortsetzung im nächsten Jahr, allerdings zu einer anderen Uhrzeit. Da laut der Organisatoren der Besucherstrom gegen 20.30 Uhr abklang, wird die Messe im nächsten Jahr voraussichtlich etwas zeitiger beginnen und gegen 20 Uhr enden. „Die Messe soll ein fester Bestandteil der Berufsberatung von Schülern aus dem Bördekreis werden“, so Annette Wisweh.

     

                     

     

     Newsletter der BUAG SCHULEWIRTSCHAFT 3/2015

    Der neue Newsletter der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT wurde veröffentlicht. Die Themen im Überblick:

      • Fachkräfteengpässen entgegenwirken

      • Jugendliche in Europa und ihr Weg in die Selbstständigkeit

      • Neues aus dem Netzwerk

      • Web- und Buchtipps


      Der Newsletter steht ab sofort zum Download bereit.

       

      KreSI - Koordinierung regionaler Strukturen zur Integration von Jugendlichen in betriebliche Ausbildung für Unternehmen

       

      Viele Lehrstellen in der Region Magdeburg und Börde bleiben unbesetzt. Von dieser Entwicklung sind insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen betroffen. Mit dem Projekt KreSI soll diesen Betrieben vorhandene Unterstützungsstrukturen aufgezeigt werden, um ihren Fachkräftebedarf auch zukünftig zu decken. Im Fokus steht dabei der Verweis auf die Potenziale von Jugendlichen, deren Übergang in den Ausbildungsmarkt durch Startschwierigkeiten gekennzeichnet ist.

      Das Projekt KreSI unterstützt mit seinen Partnern den Prozess der Akquise von Jugendlichen und den Auswahlprozess bis hin zur erfolgreichen Abschlussprüfung.

      Erfahren Sie mehr über das Projekt...

       

      "CompeTECion" - Wettbewerb für technikinteressierte Schülerinnen und Schüler

      Im Rahmen des Projektes AzubiTec plant die SBH Südost GmbH einen Wettbewerb für technikinteressierte Schülerinnen und Schüler, der in Zusammenarbeit mit verschiedenen Sekundarschulen und kooperierenden Unternehmen durchgeführt wird. Bei der Bewältigung praxisnaher Aufgaben werden die Jugendlichen für ihre eigene berufliche Zukunft sensibilisiert und knüpfen wertvolle Kontakte mit Unternehmensvertretern.

      Weitere Informationen können Flyer zum Wettbewerb und dem Infoblatt über die Projektvorteile entnommen werden.

       

      Exkursion zur IdeenExpo am 08.07.2015

      Am Morgen des 08.07.2015 startete ein Reisebus mit interessierten Arbeitskreismitglieder, Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule „Oskar Linke“ Magdeburg sowie Frau Jaeschke als Geschäftsstellenleiterin und  Frau Papenburg als Ehrenvorsitzende Wirtschaft der LAG SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen-Anhalt vom ZOB Magdeburg zur IdeenExpo 2015.

      In Hannover wurden die Teilnehmer durch Vertreter der Stiftung NiedersachsenMetall begrüßt, welche bei Kaffee und Keksen das Messekonzept erläuterten. Nach einer kurzen Erkundung des Außengeländes der IdeenExpo fand im Convention-Center der gemeinsame Erfahrungsaustausch mit Vertretern der LAG SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen statt, bei dem sich die Mitglieder beider Netzwerke näher kennenlernten und Ihre Best-Practice-Projekte vorstellten.

      Bei der anschließenden Führung durch Messescouts lernten alle Teilnehmer spannende Projekte, interessante Exponate und viel „Technik zum Anfassen“  kenne. Im Anschluss konnte die Messe selbstständig erkundet werden.

      Auf der Rückfahrt wurden die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen untereinander ausgetauscht. Die Exkursion zur IdeenExpo 2015 war somit ein voller Erfolg!

       

       

      Einladung zur Berufsmesse Wanzleben/Oschersleben

      Unter dem Motto "Deine Chance in Deiner Region" lädt der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT in Wanzleben/Oschersleben zu einer Berufsorientierungsmesse für Schülerinnen und Schüler ab der siebenten Klasse ein. Auf der Messe stellen sich verschiedene Unternehmen mit ihren Ausbildungsberufen und Praktikumsangeboten vor. Gerne können die Schülerinnen und Schüler durch Familienmitglieder begleitet werden.

       

      Wann? Freitag, den 11. September 2015, 18.00 bis 22.00 Uhr

      Wo? BbS Oschersleben - Europaschule, Burgbreite 2-3, 39387 Oschersleben

       

      Flyer und Plakat stehen zum Download bereit.

       

      Newsletter der BUAG SCHULEWIRTSCHAFT 2/2015

      Der neue Newsletter der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT wurde veröffentlicht. Die Themen im Überblick:

      • Gute Chancen für Berufseinstieg mit Bachelorabschluss,

      • Berufliche Bildung: Eine lohnende Investition,

      • Neues zum SCHULEWIRTSCHAFT-Schwerpunktthema.


      Der Newsletter steht ab sofort zum Download bereit.

       

      Erfahrungsaustausch für Netzwerkmitglieder: IdeenExpo 2015

      Unter dem Motto "DEINE Ideen verändern" möchte die IdeenExpo 2015 junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik begeistern und damit für Ausbildungs-, Forschungs- und Arbeitsmöglichkeiten in diesen innovativen Berufsfeldern interessieren und motivieren.

      Gemeinsam mit unseren Mitgliedern in den Arbeitskreisen möchten wir die IdeenExpo am 08.07.2015 erkunden. 

      Durch diesen arbeitskreisübergreifenden Informations- und Erfahrungsaustausch wird das SCHULEWIRTSCHAFT-Netzwerk weiter gestärkt. Geplant ist auch ein Treffen mit Mitgliedern der LAG SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen. Nähere Informationen finden interessierte Arbeitskreismitglieder in der Einladung.

       

      WEGWEISER - Die Messe zum Dualen Studium

      Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Magdeburg führt die IHK Magdeburg auch in diesem Jahr die Messe "WEGWEISER" durch, um Unternehmen und Interessierte zusammenzubringen und so eine Plattform zu bieten, um sich kennenzulernen und zu Themen rund um das Duale Studium zu informieren.

      Auf der Messe stellen sich rund 25 Unternehmen aus verschiedenen Branchen sowie die Hochschulen Magdeburg-Stendal, Harz, Merseburg, Anhalt, Neubrandenburg und die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg mit ihren Dualen Studienplätze und Studienfachrichtungen vor. Ebenso können die Infostände der Fachschule Polizei Sachsen-Anhalt, der Dualen Studienangebote der Bundeswehr, der Agentur für Arbeit Magdeburg und zur IHK-Stipendieninitiative besucht werden.

      Abgerundet wird das Angebot mit kleinen Workshop-Ecken mit Impulsvorträgen zu den Themen „Tipps für Bewerbung & Vorstellungsgespräch“, „Dual, aber wie? – Austausch mit dualen Studenten“ und „Auf ins Ausland“.

      Wann? 04. Juni 2015, 15.00 - 19.00 Uhr

      Wo? Tagungszentrum der IHK Magdeburg, Alter Markt 8, 39104 Magdeburg


      Die Teilnahme ist kostenlos.

       

      4. Magdeburger Konstruktionswettbewerb: "Das fördernde Schöpfwerk"

      Im Rahmen der 10. Langen Nacht der Wissenschaft findet in diesem Jahr zum vierten Mal der Magdeburger Konstruktionswettbewerb statt. Gesucht werden kreative Konstruktionen, um "Elbewasser" zu schöpfen, über ein drei Meter großes Hindernis zu transportieren und in eine fünf Meter entfernte leere Tonne zu (be)fördern. Teilnahmeberechtigt sind alle Studenten, Schüler und Azubis aus Magdeburger Bildungseinrichtungen. Den Gewinnern winken attraktive Preisgelder.

      Wann?  30. Mai 2015, 18:30 Uhr

      Wo? Campus der Hochschule Magdeburg-Stendal, Grünfläche an den Laborhallen.

      Hier geht's zum offizielen Flyer...

       

                               

       

      DACHSER SE: "Tag der Logistik" am 16. April 2015

      Anlässlich des zweiten Geburtstags des DACHSER European Food Networks veranstaltet die Niederlassung Magdeburg am 16. April 2015 einen "Tag der Logistik". Schüler, Studenten und die interessierte Öffentlichkeit können an diesem Tag einen Blick hinter die Kulissen werfen und hautnah miterleben, wie die Arbeit im Netzwerk des international agierenden Logistikdienstleisers funktioniert. Highlight der Veranstaltung wird ein internationaler Basar sein, auf dem sowohl regionale Kunden, als auch internationale Partner ihre Produkte und deren Transportabwicklung vorstellen. Dabei steht der Slogan der DACHSER Niederlassung Magdeburg „regionale Verantwortung – weltweites Handeln“ im Vordergrund.

      Weitere Informationen und eine Anmeldung finden Sie unter diesem Link.

       

       Newsletter der BUAG SCHULEWIRTSCHAFT 1/2015

      Der neue Newsletter der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT wurde veröffentlicht. Die Themen im Überblick:

      • Ausbildungsvergütungen: Gewinner des Fachkräftemangels

      • Neues aus dem Netzwerk

      • Web- und Buchtipps

      • SCHULEWIRTSCHAFT-Termine


      Der Newsletter steht ab sofort zum Download bereit.

       

       Schulen aus Sangerhausen, Sandersdorf-Brehna und Halle gewinnen Wettbewerb „Starke Schule“ in Sachsen-Anhalt

      Magdeburg, 02.03.2015. Die CJD Christophorusschule in Sangerhausen, die Ganztagsschule „A. Diesterweg“ in Sandersdorf-Brehna OT Roitzsch und die Kooperative Gesamtschule „W. v. Humboldt“ in Halle (Saale) haben die Landespreise des bundesweiten Schulwettbewerbs „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ gewonnen. Lehrkräfte und Schüler nahmen heute in Magdeburg aus den Händen von Kultusminister Stephan Dorgerloh die Preise entgegen. Der Wettbewerb würdigt die herausragende Arbeit, die diese Schulen bei der Vorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler auf die Berufswelt leisten und wird alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung ausgelobt. „Die prämierten Schulen zeichnen sich allesamt durch herausragende Konzepte und besondere Angebote aus, ob es sich nun um erlebnispädagogische Ansätze, ein Mentorenprogramm oder die Einbindung von Sozialpädagogen handelt. Sie sind damit nicht nur einfach Lern-, sondern auch Lebensorte, die ihre pädagogische Arbeit so ausgestalten, dass Jugendliche zu Persönlichkeiten werden und aktiv und selbstbestimmt am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben teilhaben können“, würdigte Minister Dorgerloh, der die Schirmherrschaft für den Wettbewerb in Sachsen-Anhalt übernommen hat. „Dafür gilt allen Beteiligten mein Dank und meine Anerkennung.“ Den mit 5.000 Euro dotierten ersten Platz belegt die CJD Christophorusschule in Sangerhausen. Die Förderschule überzeugte die Jury unter anderem durch ihre enge Zusammenarbeit mit der berufsbildenden Schule, die zahlreichen Angebote zur Erlebnispädagogik und das hohe Engagement des gesamten Kollegiums. Die Ganztagsschule „A. Diesterweg“ in Sandersdorf-Brehna OT Roitzsch erreichte den zweiten Platz und erhält 3.500 Euro für die Förderung der allgemein bildenden Kompetenzen ihrer Schülerinnen und Schüler, unter anderem durch ein Mentoren-Programm. Mit dem dritten Platz und 2.000 Euro wurde die Kooperative Gesamtschule „W. v. Humboldt“ in Halle für ihre starke Vernetzung in den Bereichen Wirtschaft und Gesundheit sowie die gute Einbindung von Sozialpädagogen im Schulalltag ausgezeichnet.

      Weitere platzierte Schulen in Sachsen-Anhalt, die ebenfalls in das Netzwerk aufgenommen werden:

      4. Platz: Integrierte Gesamtschule „Willy Brandt“, Magdeburg
      5. Platz: Sekundarschule Zörbig


      Neben den Geldpreisen profitieren die Schulen vor allem von der Aufnahme in das länderübergreifende Netzwerk. Vier Jahre lang erhalten Lehrkräfte, Schulleiterinnen und Schulleiter Zugang zu zahlreichen akkreditierten Fortbildungen zur Unterrichts-, Organisations- und Personalentwicklung. Das Netzwerk hat sich so zu einem Forum entwickelt, in dem sich die engagiertesten Lehrkräfte Deutschlands austauschen, weiter qualifizieren und über Bundeslandgrenzen hinweg zusammen an der Schule von morgen arbeiten. „Unser Anliegen ist es, gemeinsam mit Kooperationspartnern aus der Wirtschaft, dem öffentlichen Sektor und der Lehreraus- und Lehrerfortbildung an der Weiterentwicklung von Schulen zu arbeiten. Mit ‚Starke Schule‘ unterstützen wir Schulen in der gesamten Bundesrepublik und machen deren erfolgreiche Arbeit länderübergreifend bekannt. Zugleich profitieren die Lehrkräfte in unserem Netzwerk und erhalten Impulse zu aktuellen Herausforderungen wie Inklusion, Schulstrukturreformen und Ganztagschule“, sagt Dr. Antje Becker, Geschäftsführerin der Hertie-Stiftung, stellvertretend für die Projektpartner.

      Bewerben konnten sich alle allgemein bildenden Schulformen, die zur Ausbildungsreife führen. Aus den rund 650 Einsendungen hat die Jury mit Experten aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auf Basis der schriftlichen Bewerbungen und über 60 Schulbesuchen die Landessieger ermittelt. Bei ihrer Entscheidung bewertete die Jury, wie Schulen und Lehrkräfte Grundlagen schaffen, Begabungen ausbauen, Übergänge meistern und Netzwerke nutzen. Die jeweiligen regionalen und soziokulturellen Rahmenbedingungen wurden berücksichtigt. Gemeinsam mit den Gewinnern der anderen Bundesländer hat die erstplatzierte CJD Christophorusschule aus Sangerhausen nun die Chance auf den Bundessieg, der im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung am 21. April 2015 in Berlin durch Bundespräsident Joachim Gauck bekannt gegeben wird.

       

       

       Gründung des neuen Arbeitskreises Halle (Saale)

      (Halle/Saale) Ab sofort gibt es eine zentrale Anlaufstelle für die Initiative „Verantwortungspartner für die Region Halle“. Mit Eröffnung der regionalen Geschäftsstelle am 14. Januar 2015, die jeden Dienstag von 10.00-17.00 Uhr (außerhalb der Schulferien) besetzt ist, wurde außerdem ein neuer Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Halle (Saale) gegründet.

      In der neuen Geschäftsstelle werden zukünftig Aktivitäten der Verantwortungspartner und des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT präsentiert, um das Engagement und den Einsatz der Unternehmen in unserer Region sichtbar zu machen. Es besteht die Möglichkeit, dass Arbeitsgruppen/-kreise tagen, außerdem stehen Materialien rund um die Themen Unternehmerisches Engagement, Bildung und Ausbildung zur Verfügung.

       

      Geschäftsstelle „Unternehmen für die Region“

      Waisenhausring 1a

      06108 Halle (Saale)

      Öffnungszeiten: Dienstags 10.00-17.00 Uhr (außerhalb der Schulferien)

       

      Das Ziel des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT ist es, eine Zusammenarbeit von Schulen und Betrieben auf Augenhöhe zu initiieren und zu unterstützen, jungen Menschen frühzeitig einen Einblick in Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten sowie den Nachwuchskräftebedarf für die einzelnen Unternehmen und die Region zu sichern. Die 1. Sitzung des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Halle (Saale) findet am 03.03.2015 von 14.30-16.00 Uhr in den Räumen der Geschäftsstelle statt.

      Träger der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen-Anhalt